Wettkampfberichte 2015

09.08.2015 Feriensportfest Aulendorf            

09.08.2015 Altstädter Radlauf  

02.08.2015 Eistobellauf

26.7.2015 Eisenharz Wettkampf

25.07.2015  Baden-Württembergische Meisterschaften in Essingen

11.07.2015  Süddeutsche Meisterschaften in Kassel

                    Amelie Hofmann wird Süddeutsche Meisterin !!!

05.07.2015  Internationale Bodenseemeisterschaften in Dornbirn

04.07.2015  Kinderleichtathletikwettkampf in Wangen

28.06.2015  Kreismeisterschaften in Immenstaad

21.06.2015  Baden-Württembergische Meisterschaften der U18 in Balingen                                   17.05.2015  Mehrkampfmeisterschaften in Weingarten

03.05.2015  Regionalmeisterschaften Wangen

19.04.2015   IBL- Meisterschaften, Bahneröffnung Aulendorf

Feriensportfest Aulendorf am 09.08.2015

Isnyer Leichtathleten wieder erfolgreich

 

Beim 19. Feriensportfest in Aulendorf war auch eine kleine Truppe der Isnyer Leichtathleten angemeldet. Sie konnten im gut besetzen Teilnehmerfeld mit tollen Leistungen aufwarten. Moritz Scheel AK U18 verbesserte seine 110m Hürdenzeit auf

16,55 sek. Im Hochsprung überquerte er 1,60m und im 100m Lauf erzielte er 12,54sek. Emelie Petzel sprintete über die 100m Hürden in 17,00 sek mit neuer persönlicher Bestzeit. Im Speerwurf erreichte sie 21,74m. Alina Scheerer gewann die 400m souverän in 64,58 sek. Auch das war für sie eine neue persönliche Bestzeit. Die Woche zuvor startete sie bei den Abendsportfesten in Biberach und Fischbach über 800m. Sie siegte in Biberach in 2.33,32 min und in Fischbach stellte sie eine neue Saisonbestzeit mit 2.29.17min auf.

Altstädter Radlauf 9.8.2015

25 Jahre Altstädter Radlauf – 25 Jahre hochklassiger Sport

Erfolg für die Teams des TV Isny

Seit 25 Jahren veranstaltet ein engagiertes Team des SC Altstädten bei Sonthofen eine spannende Sportveranstaltung, zu der es jedes Jahr die Allgäuer Ausdauerspezialisten ob Radfahrer oder Läufer zieht. Der Reiz dieses durchaus kräftezehrenden Bergrennens besteht darin, dass immer ein Team im Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke geschickt wird. Nach dem Start im Zentrum teilt sich die Strecke nach 300 Metern und Radfahrer und Läufer treffen erst wieder 1 km vor dem Ziel auf die gleiche Strecke. Auf 5 km sind dabei in beiden Disziplinen rund 500 Höhenmeter zu erklimmen. Für die Zuschauer entwickelt sich beim Ziel am Altstädter Hof eine aufregende Kulisse. Unter Anfeuerungsrufen und Kuhglockengeläute werden die Läufer und Radfahrer die letzten Serpentinen wie bei der Tour de France förmlich hochgetrieben und landen schließlich erschöpft im Ziel. Der Wettkampf wurde bei bestem Wetter vor dem Hintergrund der traumhaften Allgäuer Bergkulisse ausgetragen. Der TV Isny war mit zwei Teams der Leichtathletikabteilung am Start: Maxi Hofer und Moritz Scheel starteten in der Jugendklasse, während Rudi Hagemann und Hansjörg Hübner sich mit den anderen Teams der Herrenklasse 3 herumschlagen mussten. Bei aller Anstrengung und pfeifenden Lungen war es für alle Beteiligten auch ein Riesenspaß. Bei der zünftigen Siegerehrung auf der Alm spielten Rudi Hagemann als Läufer (31:34:29 Minuten) und Hansjörg Hübner als Radler (26:30:07 Minuten) ihre Routine und ihr hartes Training aus und waren in einer addierten Gesamtzeit von 58:04:36 Minuten klarer Sieger der 6 Teams in ihrer Klasse.  Die beiden Jugendlichen schlugen sich wacker und wurden in einer Zeit von 1:14:21 Std. 8. der Jugendklasse. Moritz Scheel erreichte nach 28:42:44 Minuten mit dem Rad das Ziel, während Maxi Hofer krankheitsgeschwächt als Läufer nach 45:37:65 Minuten erschöpft oben eintraf. 

Ebenfalls dabei war Amelie Hofmann als Läuferin mit ihrer Teamkollegin Miriam Simion. Die 14-Jährige legte mit 36:26,14 min. eine klasse Zeit vor , Miriam radelte in 35;02,79 min die steilen Rampen hinauf. Sie wurden mit dem ersten Platz in der weiblichen Jugend belohnt. Ein vierter Platz  für Amelie im Gesamteinlauf der Frauen war umso beachtlicher, da die Konkurrenz dort recht stark war.

Eistobellauf am 2.8.2015

Schüler vom TV Isny ganz weit vorn beim Eistobellauf

 

Von den 12 für den TV Isny gestarteten Schüler und Schülerinnen konnten 7 einen Podestplatz erringen.

 

Die Jüngsten (7 Jahre und jünger) starteten beim Bambini-Lauf über eine Strecke von 500m. Ronja Kohler wurde souverän 1. und Annika Schmid schaffte es mit ihrem 3. Platz ebenfalls auf’s Treppchen. Dicht gefolgt von Johanna Westhäuser (4. Platz) und Lia Sterzer (6. Platz). Bei den Jungs im Bambini-Lauf verpasste Benjamin Eling (4. Platz) nur knapp das Treppchen.

 

Die Schüler und Schülerinnen D (8 und 9 Jahre) mussten bereits über 1000m quer durch Maierhöfen an den Start gehen. Julius Eling erkämpfte sich den 2. Platz. Bei den Mädchen erlief sich Charlotte Kurringer den Siegerplatz und Anna-Lena Morgen schaffte es mit ihrem 3. Platz ebenfalls auf’s Podest.

 

Bei den Schülern C (10 und 11 Jahre) musste sich Tim Paitz nur knapp der starken Konkurrenz geschlagen geben und erzielte einen tollen 3. Platz. Philipp Westhäuser erreichte in dem starken Feld einen 13. Platz.

 

Bei den Schülerinnen C konnte Esther Eling ihren Vorjahressieg souverän verteidigen.

 

Die Schüler A liefen bereits 2000m und Johannes Hofer verfehlte mit seinem starken 4. Platz nur knapp das Podest.

Eisenharz Leichtathletik-Wettkampf am 26.7.2015

Drei Podestplätze für TV Isny Leichtathleten

 

Gleich 15 Kinder der Leichtathletikgruppe vom TV Isny sind am 26.7. beim Sportfest in Eisenharz an den Start gegangen. Die Kinder zwischen 6 und 11 Jahren absolvierten einen Dreikampf über 50m Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf. Drei Kinder konnten dabei einen Podestplatz erringen:

Julius Eling wurde 3. in seiner Altersklasse und konnte vor allem durch seine Wurfleistung von 30,5m überzeugen. Ebenfalls einen 3. Platz erreichte die siebenjährige Luisa Illig, der mit 2,49 eine Supersatz im Weitsprung gelang. Auch Charlotte Kurringer (9 Jahre) erkämpfte sich einen 3. Platz  mit einer starken Zeit von 8,82sec. im Sprint .

 

Doch auch die anderen Athleten konnten sich mit ihren Leistungen sehen lassen. Annika Schmid und Leni Hertfelder erreichten die Plätze 4 und 6 bei den siebenjährigen Mädchen. Im starken Teilnehmerfeld der 8 und 9 jährigen Mädchen wurden folgende Platzierungen erreicht: Sofia Wendt (4.), Laila Illig (10.), Angelina Bokulic (12.), Sarah Halder (14.), Anna-Lena Morgen (16.), Lucia Monzillo (17.).  Bei den 10 und 11 jährigen Mädchen erzielte Tabea Walz einen 4. Platz, Esther Eling den 7. Platz und Teresa Vogel den 19. Platz. Der 10 jährige Philipp Westhäuser musste leider nach dem Sprint verletzungsbedingt den Wettkampf beenden.

Baden-Württembergische Meisterschaften in Essingen am 25.7.2015

Top-Platzierung für Amelie Hofmann

 

Am Samstag fanden in Essingen auf der Ostalb die Württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften U16 statt.

Unsere 15jährige Ausnahmeathletin Amelie Hofmann war auf der 2000m Distanz gemeldet. Das Rennen war zum einem geprägt von orkanartigen Böen als auch von taktischen Einflüssen der 13 Teilnehmerinnen. Die erste Stadionrunde wurde sehr langsam gelaufen. Amelie übernahm in Runde 2 und 3 die Führung. Ab der 4. Runde ging die Post ab, das Tempo wurde drastisch verschärft, und die letzten 700m wurden im Sprint bewältigt. Amelie konnte lange dagegen halten, musste jedoch auf den letzten 100m abreißen lassen. Sie lief als Viertplatzierte durchs Ziel in einer hervorragenden Zeit von 7.03,73 min.

Süddeutsche Meisterschaften in Kassel am 11.7.2015

Sensationell gewinnt Amelie Hofmann bei den Süddeutschen Meisterschaften

 

Das  Kasseler Auestadion war am vergangenen Wochenende Schaupatz der Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften der Juniorenklassen sowie der Jugend.

Angemeldet waren über 1000 Athletinnen und Athleten aus über 300 Vereinen.

Obwohl die Athleten aus Baden-Württemberg die weiteste Anreise nach Kassel an den Nordrand des Süddeutschen Verbandes hatten brachten sie von dort über die Hälfte der dort vergebenen Titel mit in den Südwesten.

Mit am Start war auch Amelie Hofmann vom TV Isny  beim 2000m-Lauf der Altersklasse W15. Und sie lief den besten Lauf ihrer bisherigen Laufbahn.

In einem taktisch geprägten Rennen mit 19 Starterinnen startete Amelie Hofmann 300m vor dem Ziel ihren langen Schlusssprint und konnte am Ende mit einer halben Sekunde Vorsprung in 6.50,81 min. den Lauf für sich entscheiden. Da sie in der überregionalen Läuferszene noch unbekannt war, hatten die anderen Athletinnen sie nicht auf ihrer Rechnung.  Der Plan der Trainerinnen Doris Thaler und Uschi Idler zum langen Schlusssprint  ging voll auf und die Freude über den gewonnenen Meistertitel war riesengroß.

Zudem verbesserte Amelie ihre persönliche Bestzeit um sage und schreibe 15 Sekunden und ist in der deutschen Bestenliste nun als Sechste aufgeführt.

Kinderleichtathletik Wettkampf in Wangen am 4.7.2015

Der LA Nachwuchs vom TV Isny zeigt sein Können

 

Am vergangenen Sonntag fand in Wangen ein Kinder-Leichtathletikwettkampf statt. Die drei Trainer Iris Huber, Achim Hertfelder und Ute Eling reisten mit insgesamt 24 Kindern an und konnte auf diese Weise sogar 4 Mannschaften stellen.

 

Bei den Kinder–Leichtathletikwettbewerben treten die jungen Athleten in Mannschaften von mindestens 6 Kindern an und der klassische Dreikampf wurde so überarbeitet, dass sich die Kinder am Wettkampftag mehr bewegen, weniger Wartezeiten auftreten und der Wettkampfablauf insgesamt straffer organisiert ist.

 

Die Kleinsten in der Altersklasse U8 (unter 8 Jahren) mussten sich im Zielweitsprung, 30m Sprint aus verschiedenen Startpositionen und Ballwerfen messen. Beherzt und voller Begeisterung traten die 7 Kinder (teilweise noch Vorschüler) an und wurden verdient mit dem 1. Platz belohnt.

 

In der Altersklasse U10 war die Konkurrenz schon stärker und die 6 Schülerinnen und 1 Schüler erkämpften sich im Zonenweitsprung, 40m Sprint und Werfen mit Wurfstäben einen tollen 2. Platz.

 

Am schwersten hatten es die 10 jungen Athleten vom TV Isny in der Altersklasse U12, da sie auf ein Teilnehmerfeld von über 40 Teilnehmern trafen. Sie traten in 2 Mannschaften an (unterstützt von 2 Kindern aus Wangen) und mussten einen klassischen Dreikampf absolvieren mit Weitsprung, Wurf von Heulern (als Vorbereitung zum späteren Speerwurf) und einem 50m Sprint, der bereits aus dem Startblock gestartet wurde. Leicht benachteiligt durch geringe männliche Unterstützung im Vergleich zu den anderen Teams konnten die beiden Mannschaften auf ihren 4. und 5. Platz sehr stolz sein.

 

Die hohen Temperaturen machten es an diesem Wettkampftag nicht leicht, umso höher sind die Leistungen der jungen Athleten einzustufen. Gelobt werden muss in diesem Zusammenhang das Organisationsteam der MTG Wangen , das mit Crushed Eis, einem Planschbecken für heißgelaufene Füße, einem großen Rasensprenger und einer Runde freiem Eis für alle Teilnehmer für die nötige Abkühlung und große Begeisterung sorgte.

 

Insgesamt war es eine mehr als gelungene Veranstaltung und der TV Isny kann sich mit einem so jungen und starken Teilnehmerfeld auf viele weitere gute Leistungen in der Leichtathletik freuen.

 

Für den TV Isny waren dabei:

U8: Benjamin Eling, Edda Hertfelder, Leni Hertfelder, Luisa Illig, Ronja Kohler, Annika Schmid, Lia Sterzer

 

U10: Angelina Bokulic, Julius Eling, Sarah Halder, Laila Illig, Charlotte Kurringer, Lucia Monzillo, Anna-Lena Morgen

 

U12: Yasmin Alvarez, Nela Berchmann, Isabella Bundscheidt,  Esther Eling, Chantal Gruber, Katharina Heine, Jessica Kempter, Ivan Khokhlov, Teresa Vogel, Tabea Walz

Internationale Bodensee Leichtathletikmeisterschaften in Dornbirn am 5.7.2015

Gisela Vogel läuft neue 800m Bestzeit


Am Samstag fanden in Dornbirn die Internationalen Bodenseeleichtathletikmeisterschaften statt. Bei äußerst heißen Temperaturen waren 4 Isnyer Leichtathleten sehr erfolgreich beteiligt.

Gisela Vogel U18 meldete beim 800 m Lauf. Hoch konzentriert ging sie an den Start und lief taktisch klug gleich in der Spitzengruppe mit. Eine neue Bestzeit war schon lange überfällig. Sie beendete das Rennen mit einem hervorragenden 3. Platz in tollen 2.30,04 min. Emma Scheel sprintete im 100 m Lauf der U18 in 13,52 sec einer neuen Saisonbestzeit zu. Ihr Bruder Moritz stand ihr nicht nach und lief über 100m in 12,28 sec bzw. 110 m Hürden in 16,91 sec neuen Bestzeiten entgegen. Im Hochsprung musste er sich diesmal mit 1,55m zufrieden geben. Emelie Petzel U18 lief ihr erstes Rennen über 100 m Hürden und erreichte mit 17,16 sec eine gute Zeit. Auch im Speer steigerte sie sich auf ansprechende 23,38m.

Kreismeisterschaften in Immenstaad am 28.06.2015

Esther Eling bei ihrem Sieglauf über 800m, im Hintergrund mit rotem Trikot Annika Haschko

Isnyer Leichtathleten wieder erfolgreich


In Immenstaad am Bodensee fanden die Kreismeisterschaften für Ravensburg, Bodensee und Biberach statt. Zehn motivierte Athleten des TVIsny beteiligten sich an dieser Sportveranstaltung sehr erfolgreich. Annika Haschko AK12 startete im Blockmehrkampf Lauf (Ball, 75m, Weit, 60m Hürden und 800m) und erkämpfte sich im großen Teilnehmerfeld einen tollen 3. Platz. Unsere jüngste Teilnehmerin Esther Eling W11 meldete ebenfalls im Blockmehrkampf Lauf und erreichte einen respektablen 5. Platz bei den um ein Jahr älteren Teilnehmerinnen. Hervorzuheben ist ihr

sensationeller Sieg im 800m Rennen. Mit einer Zeit von 2.57,89 min.ließ sie alle um zwei Jahre

älteren Konkurrentinnen hinter sich. David Dressel U16 versuchte sich ebenfalls im Blockmehrkampf Sprung / Sprint. Nach 5 Disziplinen (100m, Weit, 80m Hürden, Hoch, Speer)

ging er als neuer Kreismeister hervor. Das gleiche gelang auch unserer Sprinterin Emma Scheel. Sie erzielte im 100m neue Saisonbestzeit in 13,72 Sekunden und wurde überraschend Kreismeisterin in der AK U18. Gisela Vogel ebenfalls U18 lief einen tollen 800m Lauf und konnte sich mit neuer Bestzeit 2.32,17min in der Siegerliste eintragen. Unser männlicher 800m Star Max Hofer U18 konnte einen sehenswerten 2. Platz erkämpfen. Ein heftiges Gedränge zu Startbeginn ließ keine neue Bestzeit zu. Einen Paukenschlag gelang unserer Mittelstreckenläuferin Amelie Hofmann über 2000m. Sie überrundete komplett alle Teilnehmerinnen und gewann in 7.05,97min. Diese Zeit bedeutet in der Württembergischen Bestenliste Platz 3. Hoch motiviert wird Amelie in drei Wochen

die Meisterschaft angehen. Zweifache Kreismeisterin wurde Heike Monzillo bei den Frauen im 100 m Lauf 13,87sek und im Hochsprung mit 1,50m. Ein guter 2. Platz gelang ihr im Kugelstoßen mit 10,07m.

Baden-Württembergische Meisterschaften der U18 in Balingen 21.6.2015

Max Hofer vom TV Isny starker Siebenter bei Baden-Württembergischen Meisterschaften der Leichtathleten

Am vergangenen Wochenende fanden in Balingen die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Leichtathleten der Altersklasse U23 und U18 statt. Vom TV Isny hatten sich Maximilian Hofer für den 800m-Lauf und Alina Scheerer für den 400m-Hürdenlauf qualifiziert.
Beim 800m Lauf der männlichen Jugend U18 zeigte Maximilian Hofer einen beherzten Lauf, führte bis 90m vor dem Zielstrich seinen Zeitlauf an, musste dann aber dem hohen Anfangstempo auf den ersten 400 Metern (56 Sekunden) Tribut zollen. Mit hervorragenden 2.05;39 Min wurde er dennoch mit dem 2. Platz in seinem Lauf und in der Gesamtwertung der drei Zeitläufe mit dem starken 7. Platz belohnt.
Bei den Mädchen der selben Altersklasse trat Alina Scheerer über 400m Hürden an, lief diese Distanz in 76.31 sek und erreichte damit den 15. Platz in der stark besetzten Konkurrenz.

Das Wochenende zuvor beteiligte sich Max an den Regionalmeisterschaften in Reutlingen. Er lief

hier ebenfalls die 800m in fantastischen 2.08, 10 min. In einer Hitzeschlacht und großem Gerangel

kurz nach dem Start erkämpfte er sich einen tollen 2. Platz.

Regional-Mehrkampfmeisterschaften in Weingarten am 17.5.2015

Isnyer Leichtathletik-Nachwuchs siegt bei den Regionalen Mehrkampf-Meisterschaften 

 

Bei den Regionalen Mehrkampf-Meisterschaften in Weingarten verzeichneten die Leichtathleten des TV Isny wieder ein erfolgreiches Wochenende.

Vor allem die Jüngsten, von denen manche ihren ersten Wettkampf absolvierten, waren äußerst erfolgreich.

 

So stand Sofia Wendt nach einem erfolgreichen Dreikampf (Weitsprung 3,28m , 50m Lauf  9,46sec , Wurf 17m ) bei den unter 12-Jährigen  auf dem obersten Podestplatz und durfte sich über eine Goldmedaille freuen.

Nicht weit dahinter behauptete sich Angelina Bokulic U12(Weitsprung 3,84m , 50mLauf 9,59sec. , Ballwurf  8m ), welche ebenfalls ihre ersten Wettkampferfahrungen sammelte und sich über eine Bronzemedaille freuen durfte.

Für den Jahrgang 2007 ging Luzia Monzillo an den Start, die sich anhand Ihrer tollen Leistungen (Weit 2,64 m, 10.12 Sekunden über 50 m und 9,00 m im Ballwerfen) den Vierten Platz in Ihrer Altersklasse sicherte.

Zusammen erreichten diese Drei Mädchen den lobenswerten 2. Platz in der Mannschaftswertung, worauf sie mächtig stolz sein konnten.

 

Einige persönliche Bestleistungen konnte Lina Kraus (U14) mit nach Hause nehmen. Im Weitsprung landete sie gleich im ersten Versuch bei 3,70 m und damit um 0,50 cm weiter als im Vorjahr. Auch im Hochsprung wurde sie durch ihr eifriges Training mit 1,12 m belohnt. Den Ball warf sie 24 m weit und kämpfte sich tapfer  über die für sie neue Laufstrecke von 75 m, in 11,49 Sekunden durch. Diese tollen Ergebnisse bescherten Ihr den 14. Platz.

Esther Eling kämpfte sich tapfer in ihrem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld durch. Sie erreichte im Weitsprung mit 3,30 m neue persönliche Bestleistung, sprang 0.94 m hoch, warf den Ball über 20 m und schaffte die 50 m in 9.02 Sekunden. Der 21. Platz war bei der großen Teilnehmerzahl eine tolle Platzierung.

 

Hervorragende Ergebnisse konnte auch die männliche Jugend verzeichnen. 

Wie schon öfter in dieser Saison  durfte sich Johannes Hofer über einen Podestplatz und drei persönliche Bestleistungen freuen. Er kam im Vierkampf mit seiner Gesamtwertung auf Rang 3. (Weit 4,74, Kugel 9,34, Hoch 1,52, 100 m 14,23 Sek.).

Sein Bruder Maximilian Hofer, welcher sich mutig im 5-Kampf versuchte, kam mit seinen Leistungen auf Platz 6, dicht gefolgt von Moritz Scheel, der den 7. Platz erreichte. Max punktete vor allem mit 5,17 m im Weitsprung, 9,41 m Kugelstoßen und 56,07 Sekunden über 400 m.

Moritz  war im Hochsprung mit 1,64 m und über die 100 m in 12,51 sehr stark.

 

Regionalmeisterschaften in Wangen am Sonntag, 3.5.2015

Leichtathleten des TV Isny holen 6 Regionalmeistertitel

Am Sonntag nahmen 13 TV Isny Leichtathleten an den Regionalmeisterschaften in Wangen teil.

Wie in jedem Jahr, so auch heuer wieder, regnete es in Strömen. Unsere Athleten trotzten dem schlechten Wetter und ließen mit vielen tollen vorderen Platzierungen aufhorchen.


Allen voran unser Youngster Johannes Hofer. Der 14-Jährige heimste allein 2 Meistertitel ein. Zuerst im 100m Lauf in 13,90 Sek , danach im Kugelstoßen mit 7,84m. Ein toller 2. Platz gelang ihm im Weitsprung mit 4,58m. Sein älterer Bruder Max meldete im 800m Lauf und gewann wieder einmal souverän seine Altersklasse in neuer persönlicher Bestzeit: 2.09,26 min. Die große Schwester Lisa dominierte im 200m Lauf und gewann in 29,39 Sek. den Titel ihrer Altersgruppe.

David Dressel startete im 100m Lauf nach langer Trainingspause und wurde auf Anhieb Regionalmeister bei den 15-Jährigen in 12,54 Sekunden. Im Speerwurd gelang ihm ein toller 3 Platz mit 34,29m. Die 16-Jährigen Zwillinge Moritz und Emma Scheel meldeten jeweils für den 100m Lauf. Moritz sprintete mit 12,38 Sekunden (persönliche Bestzeit) ins Ziel und wurde mit dem 4. Platz belohnt. Seine Schwester Emma erreichte auf der undankbaren Innenbahn mit Wasserpfützen den 8. Platz in 14,08 Sekunden. Im Hochsprung gelang ihr mit übersprungenen 1,35m ein guter 7. Platz. Moritz versuchte sich auch wieder über die 110m Hürden. Er wurde auch hier guter Vierter, wieder in neuer Bestzeit von 17,89 Sekunden. Leon Groß war zum ersten Mal auf einem Wettkampf und belegte auf Anhieb einen guten 4. Platz im Speerwerfen (17,50m), sowie einen achtbaren 8. Platz im Kugelstoßen (6,27m) in seiner Altersklasse U18. Eine große Überraschung war die Meisterschaft der 4x100m Staffel bei der männlichen U18. In der Besetzung Max Hofer, Leon Groß, David Dressel und Moritz Scheel liefen sie als Erste durchs Ziel in 50,80 Sekunden. Amelie Hofmann trat ihr erstes 800m Rennen der Saison an und erlief sich in 2.37,97 Minuten die Vizemeisterschaft in ihrer AK. Unser 800m-Ass Alina Scheerer meldete ebenfalls über 800m. Trotz muskulärer Probleme wurde sie Vizemeisterin in ihrer AK in 2.38,04 Minuten. Eine weitere talentierte 800m Läuferin, Gisela Vogel, lief ebenfalls auf einen tollen 2. Platz in 2.33,25 Minuten heraus. Des Weiteren machten die U18 Athletinnen Patricia Schubert und Emelie Petzel auf sich aufmerksam. Patricia erreichte im Weitsprung 4,58m und wurde mit dem 7. Platz belohnt. Emelie stieß die Kugel 8,15m weit, was ihr den 4. Platz einbrachte, den Speer warf sie auf 22,85m. Dies bedeutete für sie einen tollen 3. Platz. Auch die Mädchen U18 meldeten eine 4x100m Staffel an. Sie lief in der Besetzung Alina Scheerer, Patricia Schubert, Gisela Vogel und Emma Scheel und ersprinteten einen sehr guten 2. Platz in 54,68 Sekunden. Heike Monzillo, eine der Isnyer Trainerinnen, komplettierte das sensationelle Isnyer Ergebnis mit der Vizemeisterschaft über 100 m bei den Frauen in beachtlichen 13,76 Sekunden

IBL-und landesoffene Bahneröffnung in Aulendorf, 19.4.2015

Moritz Scheel, Lisa Hofer, Max Hofer

bei der Bahneröffnung in Aulendorf

Max Hofer vom TV Isny in hervorragender Frühform

Am vergangenen Sonntag, 19.April,  fanden im Aulendorf die IBL-und landesoffene Bahneröffnung statt. Fünf junge Leichtathleten vom TV Isny machten sich auf den Weg und überraschten mit hervorragenden Leistungen. Allen voran der 15jährige Max Hofer. Er startete beim 1000 m Lauf und legte eine Superleistung hin. Max dominierte seine Altersklasse und siegte in

2.47,69 Min. Ein paar Stunden später lief er dann noch die 400m Strecke in 57,39 Sek.

Amelie Hofmann lief ihr erstes Rennen über 3000m in tollen 11.40,03 Min. und siegte souverän. Sie war die schnellste weibliche Teilnehmerin über diese Laufstrecke. Unsere

800m Läuferin Gisela Vogel konnte sich ebenfalls in ihrer Altersklasse durchsetzen und gewann in schnellen 2.35,88min. Moritz Scheel M16 stellte sich erstmals dem 110 m Hürdenlauf und erzielte mit 18,23 Sek. einen guten 4. Platz. Ein weiterer 4. Platz gelang ihm im Hochsprung mit übersprungenen 1,60m. Lisa Hofer W17 meldete sich für die 200m

Sprintstrecke. Sie konnte im großen Teilnehmerfeld einen beachtlichen 7. Platz in der Zeit von 29,23 Sek. herauslaufen.

 

Turnverein 1846 Isny e.V. 
Rainstraße 32, 88316 Isny, 


Telefon: 07562/4684

Fax:       07562/4683 
email:    tv-isny@t-online.de 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle 
Dienstag, 9.00 – 12.00 Uhr 
Donnerstag, 15.00 – 18.00 Uhr 

 

Tiberius Schrade | Malermeister
Farbenwerkstatt | Malerbetrieb
Anmeldung
Newsletter