IBL-Mehrkampfmeisterschaften in Lustenau und

Mehrkampfmeisterschaften in Immenstaad

Isnyer Leichtathleten sammeln Mehrkampftitel

Bei traumhaftem Wetter fanden am 9.und 10. Juni im österreichischen Lustenau die IBL-

Mehrkampfmeisterschaften statt. Mehr als 250 Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer waren angetreten. Auch vier Isnyer Athletinnen nahmen daran teil.

In der AK WU12 dominierte unser Jungtalent Lilien Albinger und siegte souverän im Vierkampf.

Im 57 Teilnehmer großen Feld ließ sie ihren Konkurrentinnen keine Chance und gewann mit 90 Punkten Vorsprung den Wettbewerb. Ihre Leistungen im Einzelnen: 50m 7,71 sec., Weit 4,10m, Ball 34,5m und 800m 2.54,55min. Beim Siebenkampf in der A WU16 stellten sich drei Isnyer

der Konkurrenz und schlugen sich recht wacker. Annika Haschko belegte den 12. Platz mit 2.784 Punkten. Lina Krauß trennten nur 3 Punkte von Annika. Sie wurde mit 2.781 Punkten 13. Die um

ein Jahr jüngere Esther Eling erreichte im gleichen Wettbewerb Rang 20 mit 2411 Punkten.

 

Am vergangen Sonntag ging es dann zum nächsten Mehrkampf nach Immenstaad. Hier wurden die Kreismeisterschaften im Blockwettkampf sowie 3-Kampf abgehalten. Lilien Albinger hatte auch hier wieder die Nase vorn und siegte ungefährdet im Dreikampf ihrer Altersklasse mit 1.249 Punkten.

Esther Eling stellte sich im Blockwettkampf Lauf mit den Disziplinen 80 m Hürden, 100m, Weit,

Ball und 2000m. Hier gelang ihr ein toller Durchlauf, und sie holte sich den Kreismeistertitel. Im Blockwettkampf Sprint/Sprung meldeten sich Paula Helmle(W14), sowie Annika Haschko und Lina

Krauß (W15) an. Paula wurde in den fünf Disziplinen 80m Hürden, 100m, Weit, Hoch und Speer

mit dem 2. Platz belohnt. Lina platzierte sich ebenfalls auf Rang2, und Annika rundete mit dem 3.

Rang das gute Ergebnis ab.

10.5.2018 Baden-Württembergische Staffelmeisterschaften in Konstanz

An Christi Himmelfahrt ging es für die Mädels U16 zu den Baden Württembergischen Staffelmeisterschaften nach Konstanz. Sie schlugen sich im großen Teilnehmerfeld äußerst

 

achtbar und belegten einen tollen 11. Platz. Selen Albinger, Paula Helmle, Lina Krauß und

 

Annika Haschko konnten sich über eine neue Bestzeit, 53,60 sek. freuen.

 

 

Bild : Paula Helmle,

         hat den Sprung in den

         Förderkader geschafft

 

5.5.2018 Regionalmeisterschaften in Wangen

6 Regionalmeistertitel für Isnyer Leichtathleten

Kürzlich fand in Wangen das Lothar-Weiß-Sportfest mit den Regionalmeisterschaften statt. Bei herrlichem Wetter machten sich 13 Athleten und Athletinnen vom TV Isny auf den

Weg zu dieser Veranstaltung. Die erzielten Ergebnisse, darunter sechs Meistertitel und viele

gute Platzierungen waren beachtlich.

In der AK W U14 starteten Lilien Albinger, Charlotte Kurringer, Angelina Bokulic und Maja Karg. Lilien siegte beim 75m Lauf mit neuer Bestzeit (11,18 sec.). Charlotte erreichte den 6. Platz in 11,98 sec., Angelina lief 12,41 sec. und Maja kam in 13,71 sec. ins Ziel. Im Weitsprung holte sich Lilien wieder den Titel mit 4,19m. Charlotte belegte einen tollen 3.

Platz mit 3,92m, Angelina wurde mit 3,46m 11. und Maja mit 3.08m 14

Im 4x75m Staffellauf belegte die junge Truppe den 4.Platz mit 46,27 sec.

Bei den 14jährigen Mädchen ließ wieder Paula Helmle ihr großes Talent aufblitzen. Die Förderkaderathletin gewann die 80m Hürden in 13,33 sec. Im 100m Sprint kam sie als Drittplatzierte in 13,56 sec. ins Ziel. Der Weitsprung bescherte ihr mit 4,67m Rang 2. Selen Albinger und Vivien Lichanin liefen ihr erstes 100m Rennen in 14,45 sec bzw. 14,98 sec. Danach sprang Vivien 3,80m weit. Annika Haschko, W15, erreichte beim 100m Lauf in 14,12 sec. den 6. und im Weitsprung den 8. Platz. Ihre gleichaltrige Vereinskollegin, Lina Krauß startete über 100m, Weitsprung und Speer. Sie sprintete in neuer Bestzeit (13,99 sec.) ins Ziel und wurde hervorragende Vierte. Der Weitsprung mit 4,14m brachte ihr Rang 6 ein, und der Speer landete bei 16,65m (Platz 4). In der 4x100m Staffelbesetzung, Albinger, Helmle, Krauß und Haschko belegten die jungen Damen den hervorragenden 2. Platz in 53,65 sec.

Katrin Horlacher belegte in der AKW17 jeweils den 6.Platz im Kugelstoßen (7,41m) und beim Speerwerfen (21m).

Andrew Denzel und Maximilian Wißmeyer, M14, stellten sich im 100m Lauf und im Weit-

sprung der Konkurrenz. Andrew erzielte in 13,34 sec, Platz 3 und im Weitsprung mit 4,60m

einen tollen 2. Platz. Maximilian wurde Vierter in 13,36 sec. und Siebter im Weitsprung mit

4,12m. Außerdem stieß er die Kugel auf 8,02m, der ihm den 2. Rang einbrachte.

 

Heike Monzillo startete bei den Frauen über 100m, Weit- und Hochsprung. Sie räumte in

allen drei Disziplinen die Meistertitel ab. Ihre Leistungen hierbei über 100m (13,72 sek)

neue Bestleistung, 5,00m weit und 1,45m hoch.

28./ 29. 5. 2018  Oberschwäbische Mehrkampfmeisterschaften in Weingarten

Überraschungssieg bei den Oberschwäbischen

Mehrkampfmeisterschaften

 

TV-Isny Mädchen gewinnen den Mannschafts-7-Kampf

Bei besten Bedingungen und schönstem Sonnenschein bestritten 3 Athletinnen der Altersklasse U16 des TV Isny ihren ersten 7-Kampf mit den Disziplinen Hochsprung, 100 m Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, 80 m Hürden, Speerwurf und 800 m Lauf. Die Oberschwäbischen Mehrkampfmeisterschaften wurden am vergangenen Wochenende 28./29. April, im Lindenhofstadion in Weingarten ausgetragen.

Dank der intensiven Trainingsvorbereitung im Winterhalbjahr und im Trainingslager an Ostern, waren die 3 Mädchen des TV Isny, Lina Kraus, Annika Haschko und Paula Helmle, in allen 7 Disziplinen gut auf ihren ersten Siebenkampf vorbereitet. Dies bewies gleich zu Beginn die beim Hochsprung erzielte persönlichn Bestleitung jeder einzelnen Athletin. Lina sprang 1,28 über die Latte, Annika 1,32 und Paula überraschte mit 1,48 m Sprunghöhe. Im darauf folgenden 100 m Lauf sammelte vorallem Paula in einem sehr schnellen Sprint von 13,32 Sekunden viele Punkte für sich und die Mannschaft.

Weiter ging es im Weitsprung wo Lina erneut einen persönlichen Rekord mit 4,30 m erreichte.

Annika sprang auf gute 4,17 m und Paula auf 4,57 m.

Im Kugelstoßen schafften es alle Isnyer Mehrkämpferinnen über die 7-Meter-Marke.

Hervorragende Einzelleistungen erbrachten sie ebenso im 80 m Hürden Sprint. Besonders freuen konnte sich Annika über eine Verbesserung zum Vorjahr von 1 Sekunde auf schnelle 15,28 Sekunden. Auch Paula punktete hier sehr stark mit 13,30 Sekunden. Der abschließende 800m-Lauf wurde zu einem spannenden Rennen, in dem sich die Isnyerinnen auchdünne Duells mit ihren Konkurrentinnen lieferten. Alle Drei kämpften sich über die 2 Runden souverän ins Ziel und gaben im Endspurt nochmals alles, so dass für jede am Ende erneut eine persönliche Bestzeit die Belohnung war. Annika: 2,53; Lina: 2,45; Paula: 2,33 Sekunden.

Obwohl Paula eine unglaublich schnelle Zeit in diesem Rennen lief, verpasste sie um nur knappe 7 Punkte den ersten Platz der Gesamtwertung, freute sich aber trotzdem mit einer Punktzahl von 3.290 über den Titel der Vizemeisterin und die damit verbundene Qualifikation für die Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften im Juli.

Mit 2.843 Punkten erreichte Lina bei den 15-Jährigen Platz 3 der Gesamtwertung, sehr knapp gefolgt von Annika (2.840 Punkte), welche ihr nur mit 3 Punkten nachstand.

In der Mannschaftswertung erreichte das Insyer Trio starke 8.973 Punkte, was für sie den Sieg der Oberschwäbischen Mehrkampfmeisterschaft U16 bedeutete. Die Leutkircher Mannschaft folgte ihnen mit 8.120 Punkten auf Platz 2.

Lilien Albinger nimmt erfolgreich an 4-Kampf teil.

In der Altersklasse U12 ging Lilien Albinger am Sonntag im 4-Kampf für den TV Isny an den Start.

Mit einer unglaublich guten Weite von 4,16 m im Weitsprung landete sie gleich nach der ersten Disziplin auf Platz 2.

Nach einem sehr schnellen Lauf über 50 m in 7.66 Sekunden, bei dem sie sich leider verletzte, zeigte sie Kampfgeist und bestritt trotz Schmerzen im Knie den Hochsprung mit einem neuen persönlichen Rekord.

Sie übersprang 1,10 m. Nach dem Ballwurf, den Sie mit sehr guten 29 m abschloss, platzierte sie sich mit 1.521 Punkten, bei einem Teilnehmerfeld von 22 Athletinnen, auf einem tollen 6. Rang.

Die Trainerinnen Doris Thaler und Heike Monzillo freuten sich mit ihren Athletinnen und sind stolz auf dessen großartige Leistungen, die sie über 2 Tage Wettkampf in ihrem ersten 7- bzw. 4-Kampf erbrachten.

 

Bildunterschrift: Von li.n.re. Annika Haschko, Lina Kraus und Paula Helmle im Sprint über die 80 m Hürden.

 

5000m Baden-Württembergische Meisterschaften in Freiburg

Baden-Württembergische Meisterschaften 5000m Lauf in Freiburg

Ein grandioser Erfolg für Lisa Thaler !

Mit ihrer ersten Einzelmedaille bei Landestitelkämpfen im 5000m Frauenwettbewerb konnte auch Lisa Thaler aufwarten. Bei backofenartigen Temperaturen auf der Tartanbahn ließ sich die für Ulm startende Isnyerin nicht beirren, kämpfte sch wacker durch und holte sich in ihrem ersten Wettbewerb über diese Strecke die Silbermedaille und die Vizemeisterschaft mit 18:23,71 min.

21./22.4.2018 Allgäu Meeting Leutkirch

Am vergangenen Samstag fand in Leukirch das stark besetzte Allgäu-Meeting für Kinder bis 13 Jahre statt. 23 Nachwuchs-Leichtathleten des TV Isny nahmen an diesem Event teil. Es gab jede Menge Siege und Podestplätze für die jungen Athleten, die zeigen, dass die Nachwuchsarbeit Früchte trägt.

Vor allem zu erwähnen sind die zahlreichen Staffelerfolge. In der U10 traten sowohl eine Jungen- als auch eine Mädchen-Staffel über 4x50m an, bei denen die Jungen mit Elias Unsinn, Florian Haschko, Lorenz Felle und Benjamin Eling siegten und die Mädchen mit Hanna Dogas, Edda Hertfelder, Kiara Mrvelj und Luisa Mader den zweiten Platz erreichten.

In der U12 waren bei 4x50m die Mädchen Sarah Halder, Nuria Schmidt, Luzia Monzillo und Lilien Albinger siegreich gegen 7 andere Mannschaften ihres Alters. Die zwölf-jährigen Mädchen mussten bereits 4x75m laufen und gewannen souverän in der Besetzung Anna-Lena Morgen, Laila Illig, Charlotte Kurringer und Lilien Albinger.

Tolle Einzelleistungen waren bei den achtjährigen Jungen die Siege von Elias Unsinn sowohl über 50m Sprint, Weitsprung und 800m Lauf (3:33min). Der erst sechsjährigen Antonio Monzillo schlug sich ebenfalls souverän bei den Älteren mit einem 4. Platz im Sprint, einem 3. Platz im Weitsprung, einem 2. Platz (3:39min) im 800m Lauf und einem tollen 2. Platz im Schlagball.

Im stark besetzten Feld der neunjährigen Jungen konnte Benjamin Eling sich über einen Sieg im Weitsprung (3,50m), einen 2. Platz im Schlagball, einem weiteren 2. Platz im 50m Sprint und einem hart erkämpften 3. Platz über 800m (3:04min) freuen. Fabio Monzillo dominierte den Ballwurf mit 29,50 m, erreichte einen 2. Platz im Weitsprung und einen 4. Platz im 800m Lauf. Weitere gute Platzierungen konnten in derselben Altersklasse Lorenz Felle (Sprint 7. Platz, 800m Lauf 5. Platz) und Florian Haschko (Sprint 6. Platz) erzielen.

Für eine Überraschung sorgte Julius Eling (12 Jahre) mit seinem Sieg im Hochsprung (1,33m) und zweiten Plätzen im Ballwurf (42m), Kugelstoßen und über 800m.

Philipp Westhäusser überzeugte mit seinem 2. Platz über 800m in tollen 2:54min und einem 4. Platz im Weitsprung.

Bei den neunjährigen Mädchen zeigte Luisa Mader über 50m mit einem 2. Platz in 8:79sec und einem weiteren 2. Platz im Weitsprung (3,42m) ihre Sprint- und Sprungstärke. Abgerundet hat sie ihre Leistungen mit einem 3 Platz im 800m Lauf. Ihre Altersgenossin Lia Sterzer dominierte den 800m Lauf und gewann in 3:24sec nach einem toll eingeteilten Rennen. Edda Hertfelder überraschte mit einem Sieg im Schlagball mit tollen 24,50m. Hanna Dogas und Kiara Mrvelj konnten sich neben ihrem Staffelerfolg über gute Platzierungen im Mittelfeld über 50m, Weitsprung, Schlagball und 800m freuen.

Bei den zehnjährigen Mädchen trat Luisa Illig nur im 800m Lauf, den sie ungefährdet gewinnen konnte. Nuria Schmidt erreichte über 800m einen 8. Platz und weitere solide Leistungen im Sprint, Weitsprung und Schlagball. Leni Hertfelder zeigte mit einem 3. Platz ihre Stärke im Schlagball.

Des weiteren zu erwähnen ist Lilien Albinger, die den 1. Platz im Weitsprung erzielte mit neuer Bestleistung über 4,25m. Sie erzielte weiterhin einen 2. Platz im 75m Lauf.

Bei den zwölfjährigen Mädchen konnte Charlotte Kurringer sich über einen 4. Platz im Ballwurf (28m) und einen 5. Platz im 800m Lauf freuen. Laila Illig erreichte heuschnupfengeplagt einen 6. Platz im Ballwurf (26,5m) und gute Platzierungen im Mittelfeld über 50m und im Weitsprung.

28.4.2018 :42.IBL-und landesoffene Bahneröffnung in Aulendorf

Lilien Albinger und Lisa Thaler siegen

Isnyer Leichtathleten präsentieren starken Saisonauftakt

Kürzlich fand die 42. IBL- und landesoffene Bahneröffnung um den Schwaben-Therme

Cup in Aulendorf statt. Im großen internationalen Teilnehmerfeld konnten die Isnyer

Leichtathleten mit großartigen Bestleistungen auf sich aufmerksam machen.

Unsere jüngste Teilnehmerin, Lilien Albinger (11 Jahre), startete im 75 m Lauf bei den um ein Jahr älteren Konkurrentinnen. Sie zeigte in 11,19 sec ihr großes Sprinttalent und siegte.

Ein toller 3. Platz im Weitsprung mit 3,96m kam noch hinzu. Die nächste Überraschung ge-

lang Esther Eling im 800 m Rennen der W14. Sie lief selbstbewusst im stark besetzten Lauf an die Spitze des Teilnehmerfeldes ran und belegte in 2.37,48 min den 2. Platz. Diese hervorragende Zeit bedeutet die Qualifikation für die Württembergischen Bestenkämpfe im Juni in Heidenheim. Ihre gleichaltrige Vereinskameradin Paula Helmle schaffte das gleiche Kunststück beim 100m-Lauf, über 80m Hürden und beim Weitsprung. In ihrem ersten 100m Rennen kam sie nach starken 13,36 sec. ins Ziel. Über 80m Hürden belegte sie mit schnellen 13,39 sec. den 4. Platz. Im Weitsprung gelang ihr mit 4,63 m Rang 5. Beim Speerwerfen landete der 500g-Speer nach 21,31m, was Position 7 bedeutete. Lina Krauß zeigte ein ihrer AK W15 solide Leistungen über 100m in 14.04 sec. (Platz 6), über 80 m Hürden in 15,92 sec. (Platz 7), im Weitsprung mit 4,27m (Platz 8) und im Speerwerfen erreichte sie mit 20,03m Platz 5. Unser Neuzugang Maximilian Wißmeyer meldete sich über 100m, im Weitsprung und im Kugelstoßen an. Auch seine Leistungen können sich sehen lassen:100m in 13,15 sec. (Platz 4), Weitsprung: 4,50m (Platz 3) und Kugelstoßen: 8,75m (Platz 3). Lisa Thaler, für den SSV Ulm startende Isnyerin, gelang im 3000 m Lauf ein grandioser Start-Ziel-Sieg in 10.23,82 min. Sie lief ein einsames Rennen mit 30 Sekunden Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen und unterstrich damit ihre gute Form für die kommende Saison.

Januar/Februar Wettkämpfe

Albinger- Schwestern in Frühform

Lilien und Selen Albinger, Leichtathletinnen vom TV Isny, beginnen schon frühzeitig die Leichtathletiksaison 2018.

Bei den Oberschwäbischen Regionalen Hallenbestenkämpfen in Biberach meldeten sie sich für den Sprintwettbewerb an. Lilien bestritt zusätzlich noch den Weitsprungwettbewerb. Die 11jährige gewann in 8,16 sec. souverän das

50m Rennen. Im Weitsprung dominierte sie ebenfalls das komplette Teilnehmerfeld und siegte mit herausragenden 3,94m. Selen behauptete sich in ihrer AK W14 über 50m in 7,76 sec. mit einem tollen 2. Rang. Im Vorlauf war sie in 7,70 sec. sogar noch etwas schneller.

Am 21.01. fuhr Lilien zum Internationalen Vorarlberger Hallenmehrkampf nach Rankweil. Hier meldete sie sich für einen Zweikampf im Weitsprung und

50m Sprint an. Auch hier zeigte Lilien ihr großes Talent. Im riesigen Teilnehmerfeld von 34 Athletinnen gelang ihr ein herausragender 2. Platz. Ihre

Leistungen wieder bemerkenswert: 8,09 sec. über 50m und 3,87m weit.

Schließlich machte sie sich noch Anfang Februar auf die Reise nach Essingen zu den Baden Württembergischen Crosslaufmeisterschaften. Hier beteiligte sich Lilien am Einlagenwettbewerb über ca. 2km. Auch hier bewies sie ihr großes Können und wurde mit dem 2. Platz belohnt.

Turnverein 1846 Isny e.V. 
Rainstraße 32, 88316 Isny, 


Telefon: 07562/4684

Fax:       07562/4683 
email:    tv-isny@t-online.de 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle 
Dienstag, 9.00 – 12.00 Uhr 
Donnerstag, 15.00 – 18.00 Uhr 

 

Tiberius Schrade | Malermeister
Farbenwerkstatt | Malerbetrieb
Anmeldung
Newsletter